BUMA engineering

Innovation leads us

Der Spezialist für Anlagenbau

Buma

Hochdruckentzunderung vor der Fertigstraße

 

Für eine Verschleißoptimierung im Innenraum des Entzunderungskastens und der besseren Wasserableitung erhielten wir  den  Auftrag den Entzunderungskasten  vor der Fertigstrasse neu zu konzeptionieren.


Die bestehenden Rotoren wurden wieder eingesetzt.


Zusätzlich wurde der Entzunderungskasten so ausgelegt, dass zukünftig Versuche mit Spritzbalken anstelle der Rotoren durchgeführt werden können

 

 

Technische Daten:

 

max. Bandbreite:      450 mm
Banddicke: min. 20 mm, max. 40 mm

 


  Buma Engineering - Hochdruckentzunderung vor der Fertigstrasse

Probenschere

 

Für die Fortführung der Hochfest-Strategie der voestalpine Stahl GmbH erhielten wir den Auftrag eine neue Probenschere zu entwickeln.


Die Probenschere ist in der Lage, Coils mit einer Blechdicke bis zu 20 mm bei Röhrenstahl X80 zu bearbeiten.


Durch automatische Verstellung des Richtrollenabstandes und des Messerwinkels an der Schere kann ein breites Spektrum an Materialien optimal bearbeitet werden.

 


Technische Daten:


Coildurchmesser 1200 - 2200 mm
Coilbreite 600 - 1750 mm
Blechdicke 1,5 - 20 mm
Festigkeit

bis 10 mm Dicke 1100 N/mm²

bis 20 mm Dicke 830 N/mm²

 


  Buma Engineering - Nord-West Ansicht Probenschere

Buma Engineering - 3D Ansicht Probenschere

Buma Engineering - Süd-West Ansicht Probenschere

DUO NEU

 

Das Projekt umfasste den kompletten Materialfluss der Anlage von Ofeneinlauf bis zum Abstapeln der Bleche.

Für den Materialfluss wurden Kettentransporte, Quertransporte und Rollgänge installiert.

 

Das Herzstück der Anlage, das Duo Gerüst, wurde umgebaut, um einen Reversierbetrieb zu ermöglichen.

Der Antriebsstrang und der Walzenwechsel wurden komplett erneuert.

  Buma Engineering - Duo Neu

Schwungrad

 

Ein bestehendes Schwungrad, welches einige mechanische Probleme aufwies, wurde gegen eine neue, einfache Konstruktion ersetzt.

 

 

Technische Daten:

 

Schwungraddurchmesser:     ca. 7,5 m
Schwungradbreite: 1,2 m
Drehzahl: ca. 40 upm

 


  Buma Engineering - 3D Ansicht Schwungrad

Hochdruckentzunderung mit Nebenaggregaten

 

Für die Produktionssteigerung bei Böhler Bleche GmbH erhielten wir den Auftrag den Gerüsteinlauf im Bereich des Zunderwäschers des Triogerüsts neu zu konzeptionieren.

 

So wurde von Buma eine Hochdruckentzunderung mit Nebenaggregaten passend zur Bestandsanlage entwickelt.

 

 

Das beinhaltet

  • HD Zunderwäscher
  • Hubtisch mit Transportrollgang
  • Kettenwippe

 

 

Der HD-Zunderwäscher wurde so konzipiert das auch zukünftige breitere und höhere Brammen entzundert werden können. Durch die genaue Anstellung des oberen Zunderbalkens wurde die Qualität der Entzunderung noch einmal verbessert.

 

Die verschiedenen Niveaus vom Ofen zum Zunderwäscher wurden mittels einem hydraulischen Hubtisch überbrückt.

 

 

Technische Daten:


max. Brammenbreite 1600 mm
Brammenhöhe: min. 100 mm, max. 400 mm
Brammengewichte: bis zu 6 to
max. Entzunderungszeit: 5 Sekunden
max. Rollgangsgeschwindigkeit:   
1 m/s


  Buma Engineering - Heb- und Wipptisch 3D Ansicht

Buma Engineering - Hubtisch 3D Ansicht

Buma Engineering - Hubtisch

Buma Engineering - Zunderwäscher

Bundtransport

 

Buma wurde beauftragt, einen Bundtransport für ISD Dunaferr Zrt. zu konstruieren. Dabei wurde als erster Schritt der Neubau eines Bundtransportes zu einer gleichzeitig errichteten Bandbeize realisiert.

 

Als zweiter Schritt wurde der bestehende Bundtransport ab dem Aufwickelhaspel durch ein neues System ersetzt. Die Planung der mechanischen Komponenten des Transportsystems wurde in der Zeit von nur 3 Monaten von Buma durchgeführt.

 

 

Technische Daten:

 

Zykluszeit: 117 Sekunden
max. Bunddimension:     Ø 2250 x 1500 mm
min. Bunddimension: Ø 1200 x 800 mm
max. Bundgewicht: 35 to
  Buma Engineering - Bundtransport und Bundlager

Buma Engineering - 3D Ansicht Bundtransport

Fertigstraße

 

Im Zuge der Modernisierung der Fertigstraße der voestalpine Stahl GmbH wurden die alten Fertiggerüste (FG6- FG0) in mehreren Umbauschritten durch neue Gerüste ersetzt.

 

Das komplette Engineering der neuen Fertiggerüste inkl. Walzenwechsel wurde von der Firma Buma durchgeführt

 

 

Beginn Modernisierung FG6 im November 2007

 

Ende Modernisierung FG0 im Jahr 2010

  Buma Engineering - FG4 - FG6

Buma Engineering - Umbau 1. Fertiggerüst

Buma Engineering - Umbau Fertigstraße

Buma Engineering - 3D Modell FG6-0

Buma Engineering - Fertigstraße FG6 - 0

Bundtransport

 

Der gesamte Bundtransport wurde von Buma in Zusammenarbeit mit der voestalpine Stahl GmbH neu designed. Nach einer Vorlaufzeit von 12 Monaten für Planung und Fertigung wurden in nur drei Wochen Umbauzeit die alten Bundketten und Bundkipper entfernt und durch das neue Transportsystem mit Hubbalken und Transportwagen ersetzt.

 

Seit September 2004 läuft die Anlage im Vollbetrieb. Die Bunde werden nun nicht mehr liegend, sondern stehend transportiert, um Bandbeschädigungen zu verhindern.

 

 

Technische Daten:

 

max. Transportgewicht: 35 to
Taktfolgezeit:

70 s

Hydrauliksystem max.:   200 bar
Transportlänge: 275 m
  Buma Engineering - 3D Ansicht Bundtransport

Buma Engineering - Hebevorrichtung

Buma Engineering - Transportstrecke

Vorgerüst

 

Das komplette Engineering des neuen Vorgerüsts wurde von Buma durchgeführt. Für die Demontage der alten Anlage und für die Installation des bereits teilweise vormontierten neuen Gerüsts waren nur drei Wochen notwendig.

 

Die Montage und Inbetriebnahme war im August 2004, seit diesem Zeitpunkt läuft die Anlage im Vollbetrieb.

 

 

Technische Daten:

 

Walzkraft: 4000 to
Walzgeschwindigkeit:     max. 6,3 m/s

 


  Buma Engineering - Vorgerüst

Buma Engineering - 3D Modell Vorgerüst

Spindelbalanzierung

 

Im Jahr 1998 erhielten wir den Auftrag für die Lieferung einer Spindelbalanzierung für die Firma Betlehem Steel.

 

Die Spindelbalanzierung balanziert das Gewicht der Antriebsspindel des Arbeitswalzenantriebes aus.


Dazu wird die Spindel ungefähr in der Mitte mit einer Lagerstelle versehen, an der ein geteiltes Lagergehäuse mit einem geteiltem Zylinderrollenlager angebracht wird.


Die Balanzierung erfolgt hydraulisch mit einem auf die Spindel abgestimmten Druck.

 

Die Spindeln wurden von der Fa. Voith geliefert.

  Buma Engineering - Spindelbalanzierung

Spindelbalanzierung

 

Im Jahr 1999 erhielten wir den Auftrag für die Lieferung einer Spindelbalanzierung für die Firma Lukens Plate.

 

Die Spindelbalanzierung balanziert das Gewicht der Antriebsspindel des Arbeitswalzenantriebes aus.


Dazu wird die Spindel ungefähr in der Mitte mit einer Lagerstelle versehen, an der ein geteiltes Lagergehäuse mit einem geteiltem Zylinderrollenlager angebracht wird.


Die Balanzierung erfolgt hydraulisch mit einem auf die Spindel abgestimmten Druck.

 

Die Spindeln wurden von der Fa. Voith geliefert.

  Buma Engineering - Spindelbalanzierung

Spindelbalanzierung

 

Im Jahr 2002 erhielten wie den Auftrag für die Lieferung einer Spindelbalanzierung für die Firma Novelis.

 

 

Die Spindelbalanzierung balanziert das Gewicht der Antriebsspindel des Arbeitswalzenantriebes aus.

 


Dazu wird die Spindel ungefähr in der Mitte mit einer Lagerstelle versehen, an der ein geteiltes Lagergehäuse mit einem geteiltem Zylinderrollenlager angebracht wird.

 


Die Balanzierung erfolgt hydraulisch mit einem auf die Spindel abgestimmten Druck.

 

 

Die Spindeln wurden von der Fa. Voith geliefert.

  Buma Engineering - 3D Ansicht Spindelbalanzierung

Buma Engineering - 3D Modell Spindelbalanzierung

Buma Engineering - 3D Modell Spindelbalanzierung

Kammwalzgetriebe

 

Die bestehende Gleitlagerung wurde ersetzt und ein neues Kammwalzgetriebe mit Wälzlagerung konstruiert.


Im Zuge des Umbaus der Fertigstraße wurden die Kammwalzgetriebe durch neue Getriebe mit vergrößertem Achsabstand ersetzt.

 


 

 

 

 

  Buma Engineering - Kammwalzgetriebe

Schwerer Verschieber

 

Der schwere Verschieber ist an der Auslaufseite des Vorgerüstes angeordnet.

 

Während eines Walzstiches führen und zentrieren die Verschieberlineale das Blech um wieder mittig in das Gerüst einfahren zu können.

 

Um eine schnelle Anstellung der Verschieber und einen optimalen Energieverbrauch zu gewährleisten, wurde ein neuer elektrischer Anstellantrieb entwickelt. Die Lineale sind wassergekühlt.

 


Technische Daten:

 

Lineallänge: 10.160 mm
Anzahl der Rollen: 13
Teilung: 650 mm
Rollendurchmesser: 440 mm
Ballenlänge: 1.800 mm
Blechgewicht max.:      35 to